Menü

FC Alemannia Bökenförde e.V.

Nach dem ersten Weltkrieg (1918) fanden sich in Bökenförde erstmalig fußballbegeisterte Männer zusammen und bildeten eine Mannschaft. Das erste Training fand auf einer Wiese in “Ostermanns Kamp” statt. Man traf sich zunächst an den Wochenenden. Als Tore dienten zwei Bohnenstangen und als Querlatte nahm man einen starken Bindfaden. Schon bald formierte sich eine feste Mannschaft und erste Spiele wurden gegen Nachbarvereine ausgetragen. 

Im Juli 1920 wurde der “Fußballklub Alemannia Bökenförde” ins Leben gerufen. Auf Donners Deele wurde der Verein gegründet. Die Mitbegründer waren: Franz Gockel (1. Vorsitzender), Heinrich Rustige, Anton Lammert, Johann Lübbers, Franz Oel, Franz Donner, Ferdinand Günnewig, Anton Gockel, Josef Gockel, Josef Wilmesmeier, Kaspar Mennemeier.

Diese sportbegeisterten Männer legten das Fundament für den FC Alemannia Bökenförde.